Daria Gabriel

Daria fragt sich bis heute, ob es Zufall gewesen sein konnte, dass kurz nach ihrer Geburt im bitterkalten Sibirien die Sowjetunion zusammenbrach. Im Alter von vier Jahren beschlossen ihre jungen Eltern russland-deutscher Abstammung, sich ein Leben in Deutschland aufzubauen und wechselten die Klimazone. So kam es, dass Daria in einer von Goethe berührten, idyllischen Kleinstadt im Mittelhessen aufwuchs.

Nach einem Auslandsjahr in Paris pilgerte sie von dort aus den "Camino de Santiago de Compostella" bis ans westeuropäische Ende der Welt, um anschließend in Berlin auf der Schauspielschule Charlottenburg ihr Bühnenhandwerk zu studieren. Seitdem spielte sie für diverse Theater, schreibt Stücke und Texte, kämpft immer wieder mit ihrer inzwischen internationalen Straßenkunst-Performance The Red Lady für den Weltfrieden und machte sich überdies einen Namen in der Berliner Poetry-Slam-Szene.

Ihr letztes Engagement führte sie an Bord eines Kreuzfahrtschiffes der TUI Cruises, wo sie ihre Liebe zu Theater und Reisen gleichermaßen ausleben konnte - und Menschen auf dem Atlantik und in der Karibik, zwischen Nordpol und Afrika mit ihrem kraftvollen Spiel begeisterte.

Seit 2020 im Ensemble des Papiliotheaters, spielt Daria die Rolle der aparten Edelhure "Antigone" in der Krimikomödie Bluthochzeit im Western-Puff.

www.daria-gabriel.de