Sandy Bergmann

Sandy ist eine waschechte Berliner Pflanze und stand schon in frühem Kindesalter auf den Brettern die die Welt bedeuten. An der Staatlichen Ballettschule in Berlin studierte sie 8 kurze Jahre klassischen Tanz und wurde für ihre Ausdauer belohnt mit einem Engagement an der Berliner Staatsoper. Hier arbeitete sie mit namenhaften Choreographen wie Maurice Bejart, R. Nurejew oder Roland Petit zusammen.

Da Ihre Liebe zum Schauspiel immer in ihr brodelte, entschied sie sich, am Europäischen Theaterinstitut in Berlin eine Ausbildung zur Schauspielerin zu absolvieren. Es folgten Engagements in Berlin, Frankfurt und Darmstadt. Wichtige Arbeiten waren u.a. Gretchen in Goethes Faust beim Theatersommer Netzeband und die Rolle des Mädchens in Wie der Wind im Ei beim deutsch-japanischen Theaterfestival in Frankfurt. In Darmstadt folgten mehrere Jahre am Kinder- und Jugendtheater sowie Gastspiele in Berlin mit dem mehrfach preisgekrönten Kinder-Theaterstück Kokon.

Seit 2002 ist Sandy in verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen wie Tatort, oder Flemming. Darüber hinaus überzeugte die schöne Berlinerin als festes Ensemblemitglied in der Fernsehproduktion Dr. Sommerfeld in der Rolle der Clara.

Für das Papiliotheater übernimmt die vielseitige Künstlerin die opiumsüchtige Madame de Pompadour im Kriminal-Dinner Mörderische Erscheinung und 6 verschiedene Rollen im Märchendinner Grimmige WalkActs.